13.09.2019
Kategorie: Frauen

Spielbericht: TSV Klausdorf II - SVE Comet Kiel

1. Spieltag am 01.09.2019


Aufstellung:

 

Tor: Tatjana

 

Abwehr: Lara, Lisa, Martina, Janine

 

Mittelfeld: Maren, Kristin, Jessica

 

Sturm: Jule, Michelle, Lynsche

 

Bank: Dana

 

Mit nur 12 Spielerinnen ging es am Sonntag zur kürzesten Auswärtsfahrt nach Klausdorf. In unserer Startelf gleich vier Neuzugänge, die ihre Sache sehr gut machten.

Beide Teams agierten zunächst kontrolliert und versuchten durch Kurzpässe ins Spiel zu kommen. Man merkte deutlich, dass noch Wettkampfspielpraxis fehlte. Klausdorf übernahm mehr und mehr das Spielgeschehen ohne jedoch zwingend zu werden. Unsere Devensive stand gut und ließ nur einen Lattentreffer sowie eine Schussmöglichkeit zu. Unser Spiel war auf Konter ausgelegt. Immer wieder versuchte unsere Kreativabteilung Michelle, Jule oder Lynsche in Szene zu setzen. Einzig der frühe Wechsel von Dana auf Lynsche unterbrach kurz unsere Spielweise.

Die Halbzeitpause nutzten wir zum Durchatmen. Jessica wurde durch die noch angeschlagene Lynsche ersetzt und kleinere Stellungsprobleme wurden angesprochen. Jule fand sich dann zum Anpfiff der zweiten Hälfte auf der ihr ungewohnten Spielmacherposition wieder. Da nur kurze Zeit später Martina verletzt ausfiel (FUSSVERLETZUNG ????), mussten wir erneut umstellen. Kristin rückte in die IV und Jessica ging ins Zentrum.

Die erste Unachtsamkeit konnte Klausdorf dann in der 61. Minute gleich zum Führungstreffer ausnutzen. Der Eckball fand irgendwie den Weg zur aufgerückten Innenverteidigerin der Heimelf und wurde sauber versenkt. Neben diesem Treffer kam jetzt noch die Erschöpfung hinzu. Defensiv standen wir zwar immer noch gut, nur die Kraft nach vorne fehlte gänzlich. So konnten wir in der zweiten Halbzeit keine echte Tormöglichkeit erspielen und mussten uns mit  0:1 nach 90 Minuten geschlagen geben.

 

Trotz einer kämpferischen Topleistung war es uns leider nicht vergönnt am ersten Spieltag zu punkten. Nächsten Sonntag kommen dann die Mädels aus Giekau zu uns. Auch das wird wieder ein enges Match!