09.08.2019
Kategorie: 1. Herren

Vorbericht: SVE Comet Kiel – SSC Phönix Kisdorf

Sonnabend, 10. August 2019, 14.00 Uhr Landesliga Holstein


Holpriger Start – Es muss besser werden!! 

 


Liebe Fußballfreunde,

zum Heimspiel seiner Landesliga- Elf gegen den SSC Phönix Kisdorf begrüßt Sie der SVE Comet Kiel von 1912 e.V. recht herzlich auf dem Cometplatz.

Einen ganz besonderen Gruß richten wir an unsere Gäste mit den von weither angereisten Fans aus dem im südlichen Kreis Segeberg nahe Norderstedt gelegenen Kisdorf, an das heutige Schiedsrichtergespann sowie an die anwesenden Vertreter der Presse.

Ja, das war und ist fürwahr ein sehr holpriger Start unserer Mannschaft in die Landesliga-Saison 2019/2020.

Nachdem wir zum Saisonauftakt das Heimspiel gegen den ebenfalls aus dem Kreis Segeberg stammenden TuS Hartenholm nach durchaus starker erster Halbzeit trotzdem glatt mit 0:4 verloren haben, folgte am darauffolgenden Mittwochabend eine bittere 1:2- Niederlage beim Nachbarn Heikendorfer SV.

Ein Unglück kommt ja, wie der Volksmund sagt, selten allein und somit rangiert unsere Mannschaft mit nunmehr 1:6-Toren ohne Punkte auf dem drittletzten Tabellenplatz.

Dabei waren die in der neuen und höheren Spielklasse bislang gezeigten Leistungen gar nicht einmal schlecht oder gar unterirdisch. Die Mannschaft hat bewiesen, dass man auch spielerisch mehr als nur mithalten kann.

Die bisherige Erfolglosigkeit ist vielmehr u.a. auf die mangelnde eigene Chancenauswertung und Erfahrung sowie die Abgeklärtheit und eigene Erfahrung der bisherigen Gegner zurückzuführen.

Die gezeigten positiven Ansätze blieben sowohl den anwesenden Zuschauern als auch der Presse nicht verborgen, sodass man nur hoffen kann, bald - also am liebsten schon heute – ein dringend benötigtes Erfolgserlebnis einfahren zu können.

Heute, beim zweiten Heimauftritt auf dem Cometplatz  hoffen wir inständig, dass sich das Blatt zum Positiven wendet und wir ein gutes und vor allem erfolgreiches Spiel unserer Mannschaft zu sehen bekommen.

Es wurde bereits mehrfach angemerkt, dass in der Landesliga die Luft dünner geworden ist und der Wind nicht nur rauer, sondern einem bisweilen direkt ins Gesicht bläst.

Woche für Woche müssen wir uns nun starken Gegnern stellen, die nicht umsonst in Schleswig-Holsteins zweithöchster Spielklasse um Punkte spielen und sich dort profilieren wollen.  

Wie schon vor dem Hartenholm-Spiel sei an dieser Stelle gesagt:

Es gilt, alle Kräfte zu mobilisieren und solidarisch zusammenzustehen - vor allem jetzt, wo wir nicht so gut gestartet sind!!

Die Aufgabe ist schwer genug, da muss heute eine Schippe mehr drauf gelegt werden, damit am Ende mindestens ein Punkt bei uns hängen bleibt!

Mit dem SSC Phönix Kisdorf kommt heute ein Gegner zur Passader Straße, der nicht nur – ebenfalls wie der SVE Comet – gerade in die Landesliga aufgestiegen ist.

Das Phönix-Team möchte in dieser Saison vielmehr einen einstelligen Tabellenplatz erreichen, und, so Trainer Boris Völker in der Nord Sport- Ausgabe Nr. 30/19 vom 22.07.19, sich langfristig in der Landesliga etablieren.

Das sind für einen Aufsteiger engagierte Zielmarken, die unser heutiger Gast verfolgt und  diese sind auch nicht unrealistisch.

Immerhin verfügt Phönix Kisdorf, der in der Vorsaison Meister der Verbandsliga West wurde, über eine junge, spielstarke und erfolgshungrige Mannschaft, die zwar vor einer Woche zu Hause gegen den Büchen-Siebeneichener SV mit 0:3 unterlag, dann aber am vergangenen Mittwoch in Hartenholm klar mit 4:0 gewann und ein erstes und sehr deutliches Ausrufezeichen setzte.

Insofern sind die Rollen für die heutige Partie klar vergeben: Im Aufsteiger-Duell geht es für den SVE Comet darum, endlich in die Erfolgsspur zu gelangen, während die Gäste bemüht sein werden, einen zweiten Auswärtssieg in Folge zu landen.

Für Trainer Mark Hungerecker und seinen „Co“ Marco Rook geht es also darum, die Mannschaft nach den beiden Auftaktpleiten wieder aufzurichten und so auf den Gegner einzustellen, dass wir eine reelle Chance haben, zumindest einen Punkt zu Hause zu sichern.

Dass auch gegen klare Favoriten Erfolge möglich sind, hat am Mittwoch der Mit-Aufsteiger SV Tungendorf mit dem 4:1 gegen den VFR Neumünster und der Lübecker SC mit dem gleichen Ergebnis (4:1) gegen den Titelfavoriten FC Dornbreite bewiesen.

Für Spannung ist also wieder einmal gesorgt.

Freuen wir uns also auf dieses heutige Spiel bei hoffentlich guten äußeren Bedingungen auf dem Cometplatz!

In jedem Fall wünscht ihnen, liebe Fußballfreunde, viel Spaß am Spiel und einen erlebnisreichen Nachmittag

die Redaktion von HEIMSPIEL – Fußball an der Schwentine!

 

 

Vorschau!      Vorschau!      Vorschau!      Vorschau!   

 

Auf die heutige Partie folgen zwei ganz schwere Auswärts- Begegnungen:

Am kommenden Wochenende treffen wir im Lauenburgischen wieder auf den bekannten Gegner aus der Aufstiegsrunde, wenn es am

Sonntag, dem 18. August 2019 um 15.00 Uhr heißt:

Breitenfelder SV        -           SVE Comet Kiel       

--------------------------------------------------------------------

Danach gilt es wieder eine etwas längere Fahrt anzutreten, denn die führt uns erneut in den Kreis Herzogtum Lauenburg:

Sonntag, den 25. August 2019 um 15.00 Uhr   

Die Paarung lautet dann:

Grün-Weiß Siebenbäumen     -           SVE Comet Kiel        

Vorschau!      Vorschau!      Vorschau!      Vorschau!