07.03.2019
Kategorie: 1. Herren

Vorbericht: SVE Comet Kiel – TSV Stein

Sonnabend, 09. März 2019, 14.00 Uhr Verbandsliga Nord-Ost


Endlich – Der Ball rollt wieder!!

 

Liebe Fußballfreunde,


zum ersten Heimspiel seiner Liga-Mannschaft im Jahr 2019 in der Verbandsliga Nord- Ost gegen den TSV Stein begrüßt Sie der SVE Comet Kiel von 1912 e.V. recht herzlich am Radsredder.

Einen ganz besonderen Gruß richten wir an unsere Gäste mit den angereisten Fans von der Kieler Außenförde, an das heutige Schiedsrichtergespann sowie an die Vertreter der Presse.

Ja, endlich ist es wieder so weit. Nach der langen Winterpause rollt der Ball wieder und wir müssen unsere Fußball-Leidenschaft nicht mehr ausschließlich mit dem nicht immer angenehmen und schon gar nicht mehr spannenden Geschehen des so genannten „großen“ deutschen Fußballs auf der Mattscheibe befriedigen.

Dort steuert der FC Bayern scheinbar ungehindert der siebten (!) Deutschen Meisterschaft in Folge (!) entgegen, weil u.a. und zum Beispiel der große Hoffnungsträger Borussia Dortmund, dem man in dieser Saison eine Veränderung im oftmals öden Einerlei des deutschen Fußballs zugetraut und auch von Herzen gewünscht hatte, scheinbar sinn- und planlos einen satten 9- Punkte (!)- Vorsprung verplemperte und auch in der CL bei den Achtelfinal-Spielen gegen Tottenham Hotspurs nicht reüssieren konnte.

Dem Noch- Tabellenführer der deutschen Bundesliga gelang dabei gegen den Tabellendritten der englischen Premier League in zwei Partien nicht ein einziges Törchen und so konnten die Spurs ihre Viertelfinal- Quali ohne erkennbar große Anstrengungen in trockene Tücher bringen.

Auch der FC Schalke 04 wird in der kommenden Woche auf der Insel gegen Manchester City wohl eher ein Waterloo erleben, als mit einer positiven Überraschung (wie z.B. Ajax Amsterdam beim 4:1 in Madrid gegen Real) zurückzukehren.

Und ob der deutsche Abonnements-Meister Bayern München sich gegen Klopps FC Liverpool wird durchsetzen können, steht ebenfalls in den Sternen. Zumal nun auch noch der vermeintliche Schock der Aussortierung dreier Bayern-Akteure aus der National-Mannschaft zu verkraften sein wird.

Tristesse also im ‚oberen‘ deutschen Fußball allenthalben, wobei wir von den letzten ‚Leistungen‘ unserer Nationalelf erst gar nicht reden wollen.

Da ist es schon besser, wenn wir wieder zu „unseren“ Mannschaften, mit denen wir uns eher identifizieren, auf den heimischen Platz gehen und uns im Nebeneffekt wieder frischen Wind um die Nase wehen lassen können.

So eine Gelegenheit bot sich bereits am vergangenen Wochenende.

Unsere SVE Cometen waren in Bornhöved zu Gast und gewannen das schwere Auswärtsspiel gegen die SG Bornhöved/Schmalensee mit 1:0 durch ein Kopfballtor von Robin Schubert.

Diesen Sieg, den man unter die Kategorie ‚Arbeitssieg‘ einordnen muss, hatte man sich ob der insgesamt reiferen Spielanlage dann auch verdient, wenngleich man gegen Spielende (5 Minuten Nachspielzeit!) noch einmal gehörig unter Druck geriet.

Diese 3 Punkte waren als Auftakt zur Frühjahrsserie sehr, sehr wichtig, denn die Winterpause war doch arg lang und der ersten Positionsbestimmung kam mithin eine große Bedeutung zu.

Der ärgste Konkurrent um die Plätze an der Sonne, der TSV Kronshagen, spielte beim 2:2 in Meimersdorf bei Rot-Schwarz Kiel „nur“ remis, so dass unsere Mannen den Vorsprung an der Spitze auf drei Zähler ausbauen konnten.

Ein sehr willkommener Umstand also, der den SVE Cometen den Start in das Jahr 2019 zusätzlich schmackhaft machte!

Für unsere Liga geht es in der Folge heute darum, auch im ersten Heim-Punktspiel des Jahres nicht nur die die Oberhand zu behalten, sondern sogleich ein weiteres Ausrufezeichen zu setzen.

Gegen den heutigen Gegner, den TSV Stein (derzeit Rang 8, 27 Punkte), konnte man im Hinspiel in Stein am 15. September 2018 mit einem 2:2 (Torschützen: Christoph Bolte und Janneck Rassmanns) zumindest einen Punkt mitnehmen und sich an der Spitze behaupten.

Dies müsste Motivation genug für unsere Mannschaft sein, am Radsredder konzentriert und motiviert gegen einen sicher engagiert kämpfenden Gegner zu Werke zu gehen, um jetzt zu Hause alle 3 Punkte einzufahren.

Die Steiner, die - ebenso wie unsere Mannschaft - eine lange Winterpause hinter sich und zu verkraften haben, haben am vergangenen Wochenende in Preetz mit 0:2 verloren und werden heute alles geben, um wieder in die Erfolgsspur zu gelangen.

Vor der Saison gab sich Spielertrainer Kristof Schneider gut gelaunt und positiv gestimmt.

„Alles ist bestens!“ ließ er sich von Nord Sport (Nr. 30/18 vom 23.07.18) zitieren und man kann durchaus am bisherigen Verlauf der Saison ablesen, dass man noch einiges Positives auf die Beine zu stellen gedenkt.

Platz 8 muss für den TSV Stein noch nicht das Ende der Fahnenstange bedeuten!

Hier ist also für unser SVE Comet-Team Vorsicht angesagt, hier muss man höllisch aufpassen!


Unsere Trainer Mark Hungerecker und sein ‚Co’ Marco Rook sind gut beraten, wenn sie dies der Mannschaft mit auf den Weg geben und unsere Mannschaft dementsprechend motivieren.

Wenn wir unseren bislang sehr guten Saisonverlauf stabilisieren und bestätigen wollen, müssen wir alles geben, uns voll einbringen und zur Not eben, wie in Bornhöved, über den Einsatz, den Kampf und die mannschaftliche Geschlossenheit, zum Ziel gelangen.

Wie auch immer, heute geht es um einiges!

Packen wir es an!!

Insgesamt hoffen wir heute auf einigermaßen gute Voraussetzungen (Wetter/ Platzverhältnisse) für einen spannenden Fußball- Nachmittag auf dem SVE-Platz am Radsredder.

Freuen wir uns auf dieses Spiel!

Für Spannung ist - siehe oben - gesorgt.

Warten wir’s ab. In jedem Fall wünscht ihnen, liebe Fußballfreunde, viel Spaß und ein tolles Spiel


die Redaktion von HEIMSPIEL - Fußball an der Schwentine!

Vorschau!   Vorschau!       Vorschau!   Vorschau!      

      

Die nächsten beiden Begegnungen unserer Ligamannschaft sind richtungsweisend!


Bitte, liebe Fans, unterstützt unsere Mannschaft auch in diesen schweren Spielen und fahrt mit bzw. kommt zum Heimspiel!


Am

Sonnabend, dem 16. März 2019 um 15.30 Uhr heißt es:

MTV Dänischenhagen                       -          SVE Comet Kiel

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Danach folgt dann wieder ein Heimspiel auf dem SVE-Platz am Radsredder:

Sonnabend, dem 23. März 2018 um 14.00 Uhr

 

SVE Comet Kiel        -          TSV Plön       

Vorschau!   Vorschau!       Vorschau!   Vorschau!