03.09.2018
Kategorie: Frauen

Spielbericht: SVE Comet Kiel – PTSK Kiel II

So 26.08.2018


Am Sonntag, den 26.08.2018 starteten wir auf dem Cometplatz gegen die zweite Mannschaft von Post-Telekom  in die neue Fußballsaison.

 

Aufstellung:

 

Tor: Lynsche

 

Abwehr: Theresa, Martina, Maren, Vögelchen

 

Mittelfeld: Mimi, Captain Illi, Dana, Nele

 

Sturm: Leeni, Jule

 

Bank: Anni, Lea, Julez, Jessi

 

Bereits vor dem Spiel musste Stürmerin Leeni leider verletzt ausscheiden, sodass sie in der Startaufstellung von Zwilling Anni ersetzt wurde. Nach dem Anstoß war das Spiel von unserer seite erst einmal von Nervosität und Unsicherheit geprägt. Der Spielaufbau fiel uns schwer und wir leisteten uns viel zu viele Fehlpässe. Auch die eigentlich gut eingespielte Viererkette patzte in der Absprache, sodass Post bereits in den ersten 10 Minuten in Führung gehen konnte. Dieses Gegentor war für uns jedoch eher ein Weckruf. Prompt gingen wir konsequenter in die Zweikämpfe und konzentrierten uns wieder beim Passspiel. Nach einem schönen Querpass von Dana befand sich Illi alleine mit Volldampf auf dem Weg Richtung Tor, unaufhaltbar für ihre Gegenspielerinnen. Durch den schnellen Ausgleich, den sie so gleich in der 14. Minute erzielte, war nun Post stark verunsichert und wurde für den Großteil der zweiten Halbzeit weitestgehend ungefährlich im Angriff. Jule schoss in der 29. Minute den Führungstreffer und unsere Kapitänin erhöhte in der 36. Minute auf 3:1. In der Zwischenzeit war Anna für Anni gekommen. Auch sie hatte kurz vor dem Halbzeitpfiff noch eine gute Chance, nachdem sie in guter Freistoßposition gefoult worden war, konnte aber leider nicht verwandeln.

 

In der zweiten Halbzeit bekam Dana ihre wohlverdiente Pause. Sie hatte eindrucksvoll gezeigt, wozu sie bereit und wozu sie auf dieser Position in der Lage ist. Weiter so! Für Dana kam Neuzugang Lea auf die linke Außenbahn. Post wurde nun wieder etwas mutiger, fing sich dabei aber sofort einen Konter ein. Anna machte den verschossenen Freistoß der ersten Hälfte gleich wieder wett. Leider kassierten wir nur wenige Minuten später durch einen blöden Stellungsfehler den Anschlusstreffer zum 4:2 über unsere linke Seite. Wenig später verletzte sich Lea außerdem am Knie und musste gerade erst eingewechselt durch Julez ersetzt werden. PTSK II konnte nach einem Freistoß noch ein weiteres Tor erzielen. Vorrübergehend kamen wir hinten echt ins Schwimmen und von der anfänglichen Souveränität war nicht mehr so viel zu sehen. Das Zusammenspiel vorne sah jedoch weiterhin sehr gut aus. Anni kam für Jule. Immer wieder erarbeiteten wir uns unsere Chancen, bis Anni und Anna gewissermaßen in Teamwork den Endstand von 5:3 erzielten.

 

Insgesamt präsentierte sich unsere Damenmannschaft am ersten Spieltag spielstark und laufbereit. Immerhin waren wir die einzige SVE-Mannschaft, die am Wochenende nicht nur nicht verlor, sondern auch noch drei Punkte einfahren konnte. Für die Zuschauer war es definitiv ein torreiches und unterhaltsames Spiel. Nur an den Gegentoren müssen wir wohl noch ein bisschen arbeiten…