10.08.2018
Kategorie: 1. Herren

Vorbericht: SVE Comet Kiel – SG Bornhöved/Schmalensee

Sonnabend, 11. August 2018, 15.00 Uhr


Weiter so!!!!


Liebe Fußballfreunde,


zum heutigen Heimspiel seiner Fußball- Verbandsliga- Mannschaft gegen die Spielgemeinschaft Bornhöved/Schmalensee begrüßt Sie der SVE Comet Kiel von 1912 e.V. recht herzlich.


Ein besonderer Gruß gilt unseren Gästen mit ihrem Anhang aus dem Bereich des Kreisfussballverbandes Segeberg, dem Schiedsrichter- Gespann sowie den Vertretern der Presse.


Jawohl, es wäre schön, wenn es so weiterginge.


Unsere Mannschaft vom SVE Comet Kiel ist erfolgreich in die neue Verbandsliga-Saison gestartet und hat nach den Siegen in Eutin (5:1) und gegen den Dobersdorfer SV (2:0) nicht nur 6 Punkte eingefahren, sondern auch die Tabellenführung übernommen.


Während man insbesondere in der ersten Halbzeit in Eutin sehr gut aufspielte und mit einem beruhigenden 4:0-Polster in die Kabine ging, musste man am vergangenen Mittwochabend auf dem Cometplatz schon etwas mehr zur Sache gehen, denn der Dobersdorfer SV entpuppte sich als der erwartet schwere Gegner.


Hoch motiviert gingen die Mannen vom Dobersdorfer See zu Werke und versuchten, mit hoher Laufbereitschaft, Zweikampfstärke und auch spielerischer Variabilität dem vermeintlichen Favoriten beizukommen.


Doch unsere Mannschaft hielt bei nach wie vor hochsommerlichen Temperaturen dagegen und konnte bereits vor der Pause durch den gut aufgelegten Timo Nath mit 1:0 in Führung gehen.


Vor 125 zahlenden Zuschauern investierte dann der Gast in der zweiten Halbzeit einiges mehr, konnte jedoch trotz einiger guter Gelegenheiten nicht den Ausgleich erzielen.


Der SVE Comet kam jedoch in der 90. Spielminute zum 2:0 durch Nico Wobig, der damit die Partie endgültig entschied.


Dieses Tor sorgte für besondere Jubelstürme, denn Nico war vor der Partie nach 5 Spielzeiten beim SVE Comet verabschiedet worden, da er sich beruflich nach Hamburg verändern wird.


Mit diesem Sieg hat sich unsere Mannschaft nunmehr eine mehr als gute Ausgangsposition für die heutige Partie gegen die SG Bornhöved/Schmalensee verschafft.


Diese Mannschaft bedeutet absolutes Neuland für uns, denn direkte Vergleiche hat es bislang nicht gegeben.


Die SG Bornhöved/Schmalensee ist der einzige Verein der Verbandsliga Ost, der aus dem Kreisfussballverband Segeberg stammt und sich aus seiner Sicht ebenfalls auf ungewohntem Terrain bewegt, weil auch für ihn die Gegner allesamt unbeschriebene Blätter sein dürften.


Aber, was soll’s?


Wir müssen uns dieser Aufgabe stellen und versuchen, eben diese erfolgreich zu meistern.


Nur eines darf heute mit Sicherheit nicht passieren, nämlich die Tatsache, dass der heutige Gast mit 0 Punkten und einem Torverhältnis von 2:8 das Tabellenende ziert, zum Anlass  nehmen, diese Mannschaft zu unterschätzen!!


Wenn wir diesen Fehler begehen, dann ist uns nicht mehr zu helfen, zumal die Gäste alles daran setzen werden, ihre missliche Situation zum Besseren zu wenden!


Dem TSV Quellenhaupt Bornhöved- Pressespiegel Nr. 32-18 vom 29.07.18 ist zu entnehmen, dass Ligamanager Dirk Ruckpaul nicht in den Abstiegskampf verwickelt werden möchte und einen einstelligen Tabellenplatz anstrebt.


Gleichwohl hält der Verfasser des Pressespiegels Rang 12 für eine realistischere Zielgröße unter Berücksichtigung der eigenen Stärken und Schwächen.


Wie dem auch sei, Trainer Mark Hungerecker und „Co“ Marco Rook werden all ihre rhetorischen Fähigkeiten nutzen, um die Mannschaft vor Hoch- und Übermut zu warnen, denn ein Unterschätzen des heutigen Gegners könnte fatale Auswirkungen haben.


Wünschen wir unserem Team für ihr heutiges Vorhaben also alles Gute und hoffen wir ebenso, dass die personelle Situation sich langsam so entwickelt, dass auch unsere Verletzten bald wieder am Spielbetrieb teilnehmen und dem Trainerstab weitere Optionen anbieten können.


Ein weiterer Sieg am heutigen Sonnabend würde die Stimmung auf hohem Niveau halten und dem SVE Comet das nötige Selbstvertrauen für die anstehenden weiteren schweren Aufgaben, z. B. kommende Woche in Laboe) geben.


Denn eines ist klar und muss auch ausgesprochen werden:


Trotz all der schweren Gegner in der Verbandsliga, kann das Saisonziel, das Mitspielen um den Aufstieg, erreicht werden!!!


Diese Gewissheit gilt es immer im Auge zu behalten, selbst wenn Rückschläge kommen sollten.


Doch zunächst viel Freude bei einem spannenden und hoffentlich fairen Spiel am heutigen Nachmittag gegen die SG Bornhöved/Schmalensee wünscht Ihnen


die Redaktion von HEIMSPIEL – FUSSBALL AN DER SCHWENTINE!


Vorschau!!!!!          Vorschau!!!!!          Vorschau!!!!!          Vorschau!!!!!      


Für die nächsten beiden wichtigen Auswärtsspiele benötigen wir Ihre bzw. Eure Unterstützung!!!


Am kommenden Wochenende fahren wir zu einem Auswärtsspiel an die Außenförde:


Sonnabend, 18. August 2018, 15.00 Uhr


VFR Laboe                             -            SVE Comet Kiel


Danach geht es zu einem Aufsteiger an den Plöner See:


Sonnabend, 25. August 2018, 15.00 Uhr


ASV Dersau                           -            SVE Comet Kiel                               


Vorschau!!!!!          Vorschau!!!!!          Vorschau!!!!!          Vorschau!!!!!