29.04.2018
Kategorie: Frauen

Spielbericht SVE Comet – SG Borgstedt/Brekendorf


Die SG Borgstedt/Brekendorf wird wohl nicht mehr unser Lieblingsgegner werden: Auch beim Heimspiel auf dem Cometplatz gegen den inzwischen Tabellenersten taten wir uns schwer. Zwar verlief das Spiel im Vergleich zum Hinspiel verhältnismäßig ruhig (trotz dreier gelber Karten), doch wir konnten nicht an unsere Leistung aus den letzten Spielen anknüpfen. Wir spielten mit Maike im Tor, Martina und Theresa in der Innenverteidigung, Vögelchen und Lisa in der Außenverteidigung, Anna im defensiven Mittelfeld, davor Julia, Klinge, Michi und Vivi und im Sturm Genti. Obwohl sie nicht gerade in Topform war, gelang es Theresa (und später Mimi), die Toptorjägerin der Liga überwiegend auszuschalten, dennoch war diese es, die in der 6. Minute die Flanke schoss, aus der das 0:1 wurde. Anna gelang es in der 22. Minute, durch einen Elfmeter nach einem Foul im Strafraum auszugleichen, und wir schöpften neue Hoffnung. Im Grunde genommen hatte unsere Abwehr die Gegner ganz gut im Griff, es ereigneten sich allerdings zu viele Ballverluste im Mittelfeld, sodass sich unsere Defensive immer wieder einer Überzahl entgegenstellen musste. So kam es auch, dass besagte torgefährliche Nummer 14 doch noch zum Schuss kam und in der 30. Minute einnetzte. Zwar bekamen wir im Laufe des Spiels noch Verstärkung durch Anni und Leeni, die etwas später eintrafen, und waren immer wieder nah am Ausgleich dran, doch er sollte nicht gelingen. In der 77. Minute machte die SG die Sache klar, indem sie auf 1:3 erhöhte. Ganz so deutlich hätte der Sieg jedoch nicht ausfallen müssen, ein Unentschieden wäre mit ein bisschen Glück durchaus drin gewesen.