13.03.2018
Kategorie: 1. Herren

Vorbericht: SVE Comet Kiel – TSV Stein

Sonnabend, 17. März 2018, 15.00 Uhr Verbandsliga Nord-Ost


2018 – Was ist drin in diesem Jahr??

 

 

Liebe Fußballfreunde,

 

zum 1. Heimspiel seiner Liga-Mannschaft im Jahr 2018 in der Verbandsliga Nord- Ost gegen den TSV Stein begrüßt Sie der SVE Comet Kiel von 1912 e.V. recht herzlich am Radsredder.

 

Einen ganz besonderen Gruß richten wir an unsere Gäste mit den angereisten Fans von der Kieler Außenförde, an das heutige Schiedsrichtergespann sowie an die Vertreter der Presse.

 

Ja, wohin führt in dieser Saison der Weg unserer Liga-Mannschaft? Diese Frage ist insofern leicht zu beantworten, als dass wir es als Aufsteiger bislang schon weit gebracht haben und mit dem Erreichten mehr als zufrieden sein können.

 

Aber das ist noch nicht alles. Es scheint so, als ob in dieser Spielzeit noch mehr drin sein könnte, denn die Mannschaft hat sich in der Verbandsliga nicht nur akklimatisiert, sondern sie hat sich zu einem mehr als ernst zu nehmenden Faktor entwickelt, der „oben“ ein gewichtiges Wörtchen mitredet und mehr erreichen könnte, als nur das Zünglein an der Waage zu sein.

 

Zudem ist unser Ligamanagement während der langen Winterpause nicht untätig geblieben und hat den Kader ergänzt bzw. verstärkt, um dem Trainer Mark Hungerecker, gemeinsam mit dem Co-Trainer Marco Rook, mehr personelle Optionen und durchaus auch mehr spielerische Qualität an die Hand zu geben.

 

So kamen vom FC Kilia Kiel mit Kevin Pank, vom TSV Schilksee mit Robin Schubert und mit Philipp Meier (ehemals TSV Schilksee) neue Akteure hinzu, die die Spielstärke und Ausgewogenheit innerhalb unseres Teams noch einmal zu steigern in der Lage sind.

 

Dies gilt insbesondere auch für Fynn Gutzeit, der bereits im Laufe der Herbstserie zum Kader stieß und ebenfalls alle Voraussetzungen mitbringt, die Mannschaft zu verstärken.

 

Insgesamt gute Aussichten also für den Rest der Spielzeit, welche noch 11 spannende Partien für uns bereithält.

 

Zudem wurde in der Vorbereitung auf diese Rückrunde eifrig und fleißig trainiert, um den Grundstein für ein erfolgreiches Abschneiden in eben diesen Spielen zu legen.

 

Für unsere Liga geht es nun heute darum, im ersten Punktspiel des Jahres und noch dazu auf heimischem Geläuf, nicht nur die die Oberhand zu behalten, sondern sogleich ein erstes Ausrufezeichen zu setzen.

 

Gegen den heutigen Gegner, den TSV Stein (derzeit Rang 11, 16 Punkte), konnte man im Hinspiel am 23. September 2017 mit einem glatten 3:0 einen Auswärtssieg (Torschützen: 2 x Niklas Schmidt und Serhat Ortac) einfahren, den es heute zu bestätigen gilt.

 

Dies müsste Motivation genug für unsere Mannschaft sein, am Radsredder konzentriert und motiviert gegen den diesbezüglich engagiert um Rehabilitation kämpfenden Gegner zu Werke zu gehen.

 

Gerade diese Konstellation lässt den TSV Stein zu den Mannschaften gehören, die man unbedingt auf der Rechnung haben muss und gegen die es einer konzentrierten und überzeugenden Leistung bedarf, um zum Erfolg zu kommen.

 

Die Steiner, die - ebenso wie unsere Mannschaft - eine lange Winterpause hinter sich und zu verkraften haben, sehen sich nach Aussage von Liga-Obmann Thomas Wagner am Ende der Saison auf einem einstelligen Tabellenplatz (NordSport vom 12.02.2018).

 

Diese Zielsetzung ist als sehr realitätsbezogen anzusehen und dürfte sich auch problemlos umsetzen lassen. Zudem wird man heute naturgemäß bemüht sein, das Ergebnis aus dem Hinspiel in irgendeiner Weise zumindest zu korrigieren.

 

Hier ist also für unsere Mannschaft Vorsicht angesagt, hier muss man höllisch aufpassen!

 

Die Verbandsliga Nord-Ost ist in diesem Jahr stark und man muss gegen Gegner aus allen Regionen der Tabelle wachsam sein, um keine unliebsamen Überraschungen erleben zu müssen.

 

Unsere Trainer Mark Hungerecker und sein ‚Co’ Marco Rook sind gut beraten, wenn sie dies der Mannschaft mit auf den Weg geben und unsere Mannschaft dementsprechend motivieren.

 

Wenn wir unseren bislang guten Saisonverlauf stabilisieren und bestätigen wollen, müssen wir alles geben, uns voll einbringen und zur Not das sprichwörtliche „Gras fressen“, um zum Ziel zu gelangen.

 

Dies muss jedem SVE Cometer heute bewusst sein. Wer heute in so einem wichtigen (Auftakt-) Spiel nominiert wird, muss dieses Vertrauen auch durch Einsatzwillen und die Bereitschaft, alles zu geben, bestätigen.

 

Insgesamt bestehen heute gute Voraussetzungen also für einen angenehmen und spannenden Fußball- Nachmittag auf dem SVE-Platz am Radsredder.

 

Freuen wir uns auf dieses Spiel!

Für Spannung ist - siehe oben - gesorgt.

Warten wir’s ab. In jedem Fall wünscht ihnen, liebe Fußballfreunde, viel Spaß und ein tolles Spiel

die Redaktion von HEIMSPIEL - Fußball an der Schwentine!

 

Vorschau! Vorschau! Vorschau! Vorschau! Vorschau! Vorschau!

 

Die nächsten beiden Begegnungen unserer Ligamannschaft sind ebenfalls richtungsweisend!

 

Bitte, liebe Fans, unterstützt unsere Mannschaft auch in diesen schweren Spielen und fahrt mit bzw. kommt zum Heimspiel!

 

Am

Sonntag, dem 25. März 2018 um 15.00 Uhr heißt es:

Eutin 08 II - SVE Comet Kiel

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Danach folgt dann wieder ein Heimspiel auf dem SVE-Platz am Radsredder:

Sonnabend, dem 31. März 2018 um 16.00 Uhr

SVE Comet Kiel - MTV Dänischenhagen

Vorschau! Vorschau! Vorschau! Vorschau! Vorschau! Vorschau!